Schöpke-Wenz
Ihr Partner in der Region.
Schöpke-Wenz
Ihr Partner in der Region.
© Foto: VdZ/intelligentheizen
© Foto: VdZ/intelligentheizen
© Foto: VdZ/intelligentheizen
© Foto: VdZ/intelligentheizen

Neue Heizung lohnt sich 2016 noch mehr

Das Durchschnittsalter einer Heizung in Deutschland liegt bei 17,6 Jahren. Ihr Energieverbrauch ist in der Regel deutlich höher als bei einer modernen Heizung. Grund genug, über neue Heiztechnik nachzudenken, ist aber auch die bessere Förderung: Die Bundesregierung macht den Heizungstausch mit dem "Anreizprogramm Energieeffizienz" noch attraktiver.
© M. Schuppich - Fotolia.com
© M. Schuppich - Fotolia.com

30 Prozent Zuschuss für Optimierung der Heizung

Etwa drei Viertel der Heizungen in Deutschland arbeiten nicht effizient. Viele Hausbesitzer unterschätzen das enorme Einsparpotential oder haben Angst vor hohen Kosten ...
Neue Produkte aus der erfolgreichen Buderus-Gerätelinie im Titaniumglas-Design erhalten den renommierten iF Design Award © Buderus
Neue Produkte aus der erfolgreichen Buderus-Gerätelinie im Titaniumglas-Design erhalten den renommierten iF Design Award © Buderus

Dreimal ausgezeichnet

Die Erfolgsgeschichte der Gerätelinie von Buderus im Titaniumglas-Design geht weiter: Beim iF Design Award 2017 haben drei Produkte des Systemexperten den begehrten Preis gewonnen. Der Öl-Brennwertkessel Logano plus KB195i, der Gas-Brennwertkessel Logano plus KB192i sowie die Inneneinheit der Luft/Wasser-Wärmepumpen Logatherm WLW196i IR und WLW196i AR wurden von der internationalen Jury ausgezeichnet.
© Foto: co2online gemeinnützige GmbH / Deutscher Infografikdienst
© Foto: co2online gemeinnützige GmbH / Deutscher Infografikdienst
© Foto: co2online gemeinnützige GmbH / Deutscher Infografikdienst
© Foto: co2online gemeinnützige GmbH / Deutscher Infografikdienst

Stoßlüften: So lange sollten Hausbesitzer wirklich lüften

Richtig lüften ist gar nicht so einfach. Mangelndes Lüften begünstigt Schimmel, zu ausgiebiges Lüften treibt die Heizkosten in die Höhe. Regelmäßiges Stoßlüften statt Kipp, so lautet die Devise. Doch was heißt das genau? Wie oft und wie lange muss ich lüften? Reichen zwei oder müssen es zehn Minuten sein ...